Calanche Korsika – UNESCO Weltnaturerbe

Für Genusswanderer auf der Suche nach spektakulären Zielen ist die Calanche auf Korsika ideal. Die Felsenlandschaft der französischen Insel Korsika wurde 1983 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt und ist mit Wanderwegen gut erschlossen.

Auch die Outdoor-Experten des Rucksackherstellers TATONKA haben einen Tag in der fantastischen Naturszenerie verbracht und können den Ausflug auch Outdoor-Neulingen nur empfehlen.

Calanche Korsika
Die Outdoor-Experten des Rucksackherstellers TATONKA testen das
UNESCO-Weltnaturerbe in Korsika. Foto: Tatonka GmbH

Die Calanche gehört für viele Besucher zu den schönsten Landschaften Korsikas. Wind, Wasser, Sonne und Eis haben in der Arbeit von Jahrtausenden eine Felslandschaft geformt, die direkt aus einem fantastischen Roman zu stammen scheint. Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade führen durch das UNESCO-Weltnaturerbe. Die Outdoor-Experten des Rucksackherstellers TATONKA haben sich für die Tour vom Chalet des Roches Bleues zum Chateau Fort entschieden. Die architektonischen Namen täuschen: Hier sind weder ein Landhaus noch ein Schloss zu sehen, sondern völlig verrückt geformte Felsen. Auch wenn einige der Felsen Namen wie ‘Hundekopf’, ‘Adler’ oder ‘Bischof’ tragen – was man sieht, liegt ganz im Auge des Betrachters oder im Kamera-Objektiv.

Für Foto-Fans ist die Calanche ein Eldorado: So ungewöhnliche Motive bekommt man in Europa nicht so oft vor die Kamera. Entsprechend ausgerüstet haben sich auch die TATONKA Outdoor-Experten auf den Weg gemacht. Denn auf dem Weg zum spektakulären Motiv kann es rutschig werden. Die wertvolle Kamera samt Objektiven sollte deswegen nur gut gepolstert transportiert werden. Die Foto-Freaks im TATONKA Team vertrauen hier dem DSLR Pack. In seinen individuell einstellbaren Fächer finden mehrere Kameragehäuse und Objektive Platz. Das ergonomische Tragesystem sorgt für sicheren Sitz. Weitere Tipps auf tatonka.com/community

Der Mond kurz vor Vollmond

Mond – ein Tag vor Vollmond. Aufgenommen mit Canon PowerShot SX110 IS, Blende 60mm und 10-facher Zoom.

Mond
Mond – Foto: Siefken

Hund auf Wiese – Deutscher Boxer

Deutscher Boxer im Sommer auf einer Wiese in der Wentorfer Lohe bei Hamburg

Boxer
Deutscher Boxer – Hundebilder – Foto: Siefken

Tagpfauenauge – Schmetterling des Jahres 2009

Das Tagpfauenauge (Aglais io) wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gekürt

Tagpfauenauge
Tagpfauenauge – Foto: Siefken

Die BUND NRW Naturschutzstiftung hat – gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen e.V. – das Tagpfauenauge (Aglais io) zum Schmetterling des Jahres 2009 gekürt. Die Wahl fiel auf die bekannte Falterart, um auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Denn das Tagpfauenauge bildet wegen der Klimaerwärmung inzwischen regelmäßig eine zweite Generation im Spätsommer aus. Früher kam dies in Deutschland nur in den wärmsten Regionen oder in sehr lang andauernden Sommern vor.

Weitere Informationen zum Schmetterling des Jahres 2009 finden Sie unter: bund-nrw-naturschutzstiftung.de

Durstiger Hund – Hunde Bilder

Deutscher Boxer bei einem Spaziergang – ein kaltes Wasser wäre jetzt gut … Hunde Bilder in freier Natur – German Boxer Dog

durstiger-Hund

Endlich eine Erfrischung – der Hund trinkt kühles Wasser aus einem Fluss …

durstiger-Hund-2

Aaahh, das schmeckt …

durstiger-hund-3

Vogelbeere

Die Vogelbeere oder Eberesche (Sorbus aucuparia) ist ein Laubbaum in der Gattung Mehlbeeren (Sorbus).

Vogelbeeren

Der Name “Vogelbeere” stammt von den rot-orangefarbigen beerenartigen Früchten, die der Baum im Frühherbst entwickelt und die gerne von Vögeln gefressen werden.

Schafe in der Wentorfer Lohe

Eine Schafherde grast in der Wentorfer Lohe bei Hamburg

Schafe

Distelfalter – Schmetterling

Der Distelfalter (Vanessa cardui) ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae).

Schmetterling Distelfalter
Distelfalter sitzt auf einem Sommerflieder (Buddleja) auch Schmetterlingsflieder
genannt – Foto: Siefken

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 45 bis 60 Millimetern. Die Spitzen der Vorderflügel ähneln denen des Admirals, sie sind auch schwarz gefärbt und tragen mehrere große und kleine weiße Flecken.

Weblinks:
Moths and Butterflies
wikipedia.org

Hamburg Luftbild

Hamburg – Aussicht auf die Hamburger Innenstadt aus 76 Meter Höhe, aufgenommen vom Turm der Nikolai Kirche.

Hamburg Luftbild
Zu sehen ist auf dem Luftbild das Hamburger Rathaus mit Blick auf Binnen- und Außenalster. Vor dem Rathaus ist die Handelskammer Hamburg (Uhrenturm und die 3 Dächer der Börsensäle) zu erkennen. Foto: Siefken

Der gläserne Panoramalift in der Nikolaikirche Hamburg wurde mit Unterstützung vieler Hamburger Bürger und Firmen ein behindertengerechter Aufzug in den Turm der einst größten Kirche der Welt eingebaut.

Luftbild Hamburg
Blick auf die Hamburger Innenstadt – Foto: Siefken

Der Panorama-Aufzug befördert die Besucher auf eine Plattform in 76 m Höhe. Von dort bietet sich ein atemberaubender Blick über die Stadt Hamburg.

Willy-Brandt-Strasse in Hamburg

Blick auf die Willy-Brandt-Str. in Hamburg, vormals Ost-West-Str. Das schwarze Hochhaus ist das Verlagsgebäude des SPIEGEL.

Willy-Brandt-Strasse in Hamburg
Willy-Brandt-Straße in Hamburg – Foto: Siefken